In einer Welt, in der immer alles schneller und schneller wird und immer mehr Druck auf den Menschen lastet, werden Suchterkrankungen immer häufiger. Für mich ist das Erschreckende jedoch, dass die meisten Menschen sich gar nicht bewusst sind, dass sie süchtige sind.

 

Ich mag sogar behaupten, dass mehr als 80 % aller Menschen in Europa mindestens an einer Sucht leiden. Welche Süchte hast du?

 

Es wird gerne behauptet, der Süchtige ist auf der Suche, auf der Suche nach sich selbst oder dem Sinn des Lebens. Ich sehe süchtige Menschen eher als orientierungslos, verloren in einer Welt, die unbewusst gar nicht zu ihnen gehört. Der Suchende würde seine Süchte bereits kennen und bewusst einen Ausweg aus der Sucht wählen.

 

Ich durfte 2001 für mehrere Wochen als Heiler in einer Suchtklinik für Drogen- und Alkoholsüchtige an einem Forschungsprojekt mitarbeiten, indem es um das Erforschen der Auslöser von Suchterkrankungen ging.

 

Bis heute hat mich besonders ein Bild aus dieser Zeit begleitet. Ein Süchtiger macht alles, was du willst, um an sein Suchtmittel zu kommen. Er belügt und verletzt ganz bewusst andere und sich selbst. Er weiß, was er getan hat und bestraft sich dann selbst mit noch mehr Suchtmitteln bis er sogar so weit ist, dass er offen darüber kommuniziert, dass es nicht mehr lange hin bis zum endlich erlösenden „goldenen Schuss“ ist.

 

Die Sucht, Orientierungslosigkeit, einen angegriffenen Selbstwert und der unbewusste Drang sich für sein eigenes „Fehlverhalten“ zu bestrafen ist ein Kreislauf. In unserer heutigen modernen Welt wird diese Suchtspirale bewusst eingesetzt, um Menschen, in eine Abhängigkeit, führen zu können.

 

Die meisten unserer Kinder sind wirkliche Hardcoresüchtige. Zwar nicht auf Drogen, sondern auf Technik, Anerkennung und vor allem wollen sie vergessen, ohne wirklich zu wissen was.

 

Wenn du heute einem 12-jährigen Mädchen oder einem Jungen sein Handy wegnimmst, dann kannst du dasselbe Verhalten wie bei Süchtigen beobachten. Der Großteil der Menschen leidet in der heutigen Zeit unter Handy- und Internetsucht. Die Menschen verlieren sich heute eher in Spielsucht, Fernsehsucht, Kaufsucht und Markensucht statt in harte Drogen. Alkohol- und Tabaksucht ist nahezu unverändert geblieben.

 

Die Menschen flüchten in falsche Realitäten, sie spielen Rollen im Internet, denn hier können sie sein, wer sie wollen. Sie nehmen das Geschlecht, Aussehen und Alter an, das ihnen Bewunderung und Anerkennung bringt. Es spielt keine Rolle, dass sie vermutlich wissen, dass das Gegenüber genauso unreal ist wie sie selbst.

 

Sie sammeln Likes, Kommentare und Follower, um als begehrt zu gelten. Für mich flüchten die meisten Neu-Süchtigen aus ihrem Leben, weil sie damit unzufrieden sind.

 

Sie merken gar nicht, dass sie sich von allem Natürlichen entfernt haben und sich deshalb tot und ausgebrannt fühlen. Die Menschen leben großteils in toten Häusern, ernähren sich von toter Nahrung, spielen mit modernen Geräten, kommunizieren und verbreiten unnütze Informationen und vertrauen Maschinen mehr als sich selbst.

 

Wenn der Mensch die Verbindung zur Natur, zur Lebendigkeit verliert, wird er selbst zum lebenden Toten, der als Zombie gerade noch gut genug funktioniert, um zu konsumieren und zu produzieren, was die Welt nicht braucht. Alles nur um mithalten zu können, vorne mit dabei zu sein.

 

Bis sie eines Tages verstehen, dass sie im außen die Anerkennung, Liebe und Bewunderung nicht finden können, der sie süchtig hinterherrennen. Dann werden sie erkennen, dass in ihnen bereits alles vorhanden ist und dass sie diesen ganzen Mist, der sie nur vom Leben fernhält, gar nicht benötigen.

 

Manche rutschen dann in eine Leidensrolle ab und machen sich dafür verantwortlich, dass sie ihre kostbare Lebenszeit mit Unwichtigem verbracht haben. Warum nicht alles anders machen und wirklich beginnen zu leben?

 

Ich stelle immer wieder fest, dass die meisten Menschen eher wissen, was sie nicht wollen als das, was sie wirklich wollen. Wie kannst du ein Leben führen, wenn du dir nie einen Plan gemacht hast?

 

Würdest du dir Ziegel, Sand und Wasser bereitlegen und einfach mal beginnen ein Haus zu bauen? Du würdest es planen, wie du alles in deinem Leben planst. Doch du planst nicht dein Leben. Mach dein Leben zu deinem wertvollsten Projekt, plane es und du wirst alles erreichen können, was du möchtest. Du wirst sehen, es ist einfacher, als du denkst.

 

Ich habe 27 Jahre lang, wie eine Lokomotive geraucht und von einem Tag auf den anderen einfach so aufgehört, ohne Grund und ohne Motivation, einfach, weil ich sehen wollte, ob mich die Sucht oder ich die Sucht beherrsche. Bin wirklich ich es, der in seinem Leben die Entscheidungen trifft?

 

Ja, ich bin es, wie du es auch bist. Du kannst es jetzt sofort, du kannst jetzt zum Rauchen, Trinken und Spielen aufhören, du kannst noch heute beginnen dich anders zu ernähren, Sport zu machen und mehr Zeit in der Natur verbringen. Einfach so, nur für dich, weil du es dir wert bist. Weil du dir ab heute nur das Beste schenkst, und zwar jeden Tag. Weil du ab heute jede Minute, die du hast, bewusst erlebst, genießt und feierst.

 

Als bewusster Mensch, wirst du ein: ich kann nicht, bei mir nicht, ich habe es schon versucht, es klappt nicht, ich weiß nicht wie, es ist jetzt nicht der richtige Zeitpunkt und was immer dir noch alles einfallen wird, warum du es nicht tust, nicht akzeptieren.

 

Denn es braucht nur einen einzigen Grund, warum du es tust und nicht tausend Gründe, warum du es nicht tust. Tu es für dich, das reicht schon. Ein guter und 100%iger Tipp, mit allen Süchten sofort aufzuhören, ist:

Mach es nicht mehr, JETZT

 

Mehr brauchst du nicht zu tun. Hör einfach auf damit, du konntest damit anfangen, du kannst damit aufhören. Verändere dich, erschaffe dich neu. Ich weiß, du kannst es, denn ich konnte es auch.

 

Wenn du Lust auf mehr hast, dann besuche doch einen meiner kostenlosen Workshops oder melde dich hier auf der Internetseite kostenfrei an und erhalten Zugang zu wertvollen Meditationen, Videos und Download.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Weitere Posts für dich